Dienstag, 21. Februar 2012

WTW: Creme, creme, creme, Señora...


... creme your body line. Creme, creme, creme, Señora, creme it all the time... Für die richtige Melodie bitte einmal genau hier klicken. :D *summ* Und mit diesem großartigen Ohrwurm starten wir heute frisch und munter in den 2. Tag unserer Winter Themenwoche!

Da heute freie Themenwahl angesagt war, habe ich mich kurzerhand dazu entschieden euch heute die Produkte zu zeigen, auf die ich im Winter in keinster Weise verzichten kann: Creme für jeden Teil des Körpers. Während ich das gesamte Jahr über zugegebenermaßen sehr cremefaul bin (ist nach dem abtrocknen und dem Haare föhnen das schlimmste nach dem Duschen!), habe ich im Winter gar keine Wahl. Sobald es kalt wird und die Luft ekelhaft trocken wird, spannt und ziept es überall. Noch dazu neige ich zu Neurodermitis, die unter diesen Bedingungen gerne mal wieder sporadisch und stellenweise (vorallem an Oberarmen und Oberschenkeln) angekrochen kommt. 

Dementsprechend werden die Bodylotions und Co gezückt und auch möglichst diszipliniert angewendet. Nach und nach haben sich in der letzten Zeit meine ganz persönlichen Favoriten herausgebildet, welche ich euch heute kurz zeigen möchte. Ich verzichte bewusst darauf euch hier komplette Reviews zu schreiben, ich möchte lediglich zeigen, welchen Produkten ich so verfallen bin. Wenn ihr dennoch Interesse an einer Review zu einem der Produkte habt, schreibt mir doch einen Kommentar, dann gehe ich dem Wunsch schnellstmöglichst nach. :)


Die "Verwöhnende Soft Milk" von NIVEA überzeugt zum einen durch die wirklich gute Pflegeleistung. Die Creme ist relativ dickflüssig, lässt sich aber dennoch gut verteilen und zieht verhältnismäßig schnell ein. Wenn ich ehrlich bin, ist ein anderer Faktor aber viel ausschlaggebender für den mehrfachen Nachkauf: Der Geruch der Bodylotion erinnert mich an meine  Mama, die dieses Produkt auch benutzt. <3 Ich liebe es mich nach dem Duschen damit einzucremen und dann an meinem Arm zu schnuppern. Und nein, ich finde es nicht schlimm wie meine Mum zu riechen. ;) Sie hat einen ganz fantastischen Geschmack, was wohl auch der Grund ist, wieso ich ihr schon den ein oder anderen Duft nachgekauft habe. :D


Die "Body Lotion mit Shea Butter" von Dove ist noch nicht lange auf dem Markt und wurde mir freundlicherweise zugeschickt. Trotz dessen, dass ich sie im Vergleich erst recht kurz verwende, mag ich sie dennoch unheimlich gerne. Das Produkt ist angenehm flüssig, lässt sich gut verteilen und zieht fix ein. Der Geruch ist sehr lange deutlich wahrnehmbar, was einige von euch freuen dürfte, deeeeenn: Meiner Meinung nach ist dieser identisch mit dem Geruch der Creme-Öl Bodylotion von Balea, die nur als limitiertes Produkt erhältlich war. Nom!

 
Und wo wir doch gerade davon sprechen, holen wir diesen Kameraden doch auch noch mit ins Boot: Die Creme-Öl Bodylotion von Balea war wohl eins der beliebtesten Pflegeprodukte diesen Winter. Auf diversen Blogs las ich Lobeshymnen auf sie und letztlich blieb auch ich nicht verschont und habe sie mir geholt. Von der Duschcreme und dem Duschbad ganz zu schweigen... *hüstel* :D Auch dieser Kandidat ist wieder von der eher dickflüssigeren Sorte und pflegt hervorragend. Ich verwende Bodylotions mit eher dickerer Konsistenz besonders gerne an den Beinen an, da ich hier das Gefühl habe, dass meine Haut besonders trocken ist und die Creme hier gut platziert ist.

  
Kandidat Nummer 4 ist die Urea Fußcreme von Balea. Gerade meine Füße werden in der kalten Jahreszeit deutlich trockener und ich hasse es unglaublich abends ins Bett zu gehen und dann dieses Gefühl von trockenen und rauhen Füßen zu haben. Und wenn man dann noch an der Bettdecke hängen bleibt... AAAAAH! Nee, geht gar nicht! Die Creme steht dementsprechend immer einsatzbereit neben meinem Bett, da ich es genauso sehr hasse mir die Füße einzucremen und dann Socken anzuziehen oder mit den frisch eingecremten Füßen rumzulaufen. Geht gar nicht. :D Dafür ist die Pflegeleistung der Creme aber hervorragend und so überzeugend, dass ich das Produkt schon diverse Male nachgekauft habe. <3

 
Last but not least: Die Handcreme mit Shea Butter von Dove. Auch dieses Exemplar ist noch recht neu auf dem Markt und wurde mir von Dove zugeschickt. Im 5 Beautymacken Tag erwähnte ich ja bereits, dass ich es hasse trockene Pfoten zu haben und dementsprechend gerade auf der Arbeit viel und ausgiebig creme. Da ist es mir dann besonders wichtig, dass die Creme gut pflegt, schnell einzieht und keinen ekligen Film auf den Fingern hinterlässt - wir wollen ja schließlich keine Fettflecken auf den Steuerbescheiden der Mandanten hinterlassen, ne? ;) All diese Anforderungen erfüllt diese Creme mit Glanzleistung und - wie konnte es auch anders sein - der Geruch ist ebenfalls Weltklasse. Dieser ist nämlich genau wie die oben gezeigte Bodylotion ein "Dupe" zu der Creme-Öl Bodylotion von Balea. ;D

Nun seid ihr an der Reihe! Teilt mir eure allerheiligsten Cremeprodukte mit um mich noch mehr anzufixen und mich vielleicht mal dazu zu motivieren, mich auch in den weniger kalten Jahreszeiten zum Eincremen zu motivieren. :)  Und vergesst nicht auch heute bei den anderen 4 Ladies reinzuklicken! Ich habe noch keinerlei Dunst was die Hübschen sich ausgedacht haben, bin aber schon seeehr gespannt! :)

Kommentare:

  1. Da ich sehr trockene Haut habe, benutze ich im Winter hauptsächlich Massagebars von Lush zum eincremen, oder sollte ich besser "einspecken" sagen? Alles andere ist meiner Haut sonst zu wenig.

    AntwortenLöschen
  2. gut zu wissen, dass das mit den rauen füßen, die scheinbar an der decke hängen bleiben nicht nur mir passiert. AHHH, schrecklich :D

    ich benutze gerne die dunkelrote bodylotion von garnier für besonders trockene haut, mit der war ich immer sehr zufrieden. aber ich muss mich outen, ich creme mich viel zu selten ein, ich bin einfach zu faul :D

    AntwortenLöschen
  3. Im Winter nehme ich gerne Body Butters, am liebsten von TBS, auch wenn sie nicht schnell einziehen. Meine Haut ist leider einfach zu trocken als dass ich mit Bodylotions auskäme, selbst wenn ich anstatt Duschgel den Dove Beauty Bar nehme.

    AntwortenLöschen
  4. Dank Nivea & Co bin ich aufgrund meiner Neurodermitis jahrelang nicht vom Cortison losgekommen. Erst als ich dem ganzen, zumeist paraffinhaltigen (IGITT!!!!) KK-Zeug "Auf Nimmerwiedersehen" gesagt habe, habe ich kaum noch Probleme mit meiner Haut. D.h. keine trockene, dünne Haut, die bei Kälte reißt, keine offenen blutenden Stellen mehr etc. :-)
    Empfehlen kann ich die Serie mit Mittagsblume von Dr. Hauschka. Super, wenngleich auch nicht NK, ist Ombia med Körperlotion mit 10% Urea - gibt's bei Aldi Süd. Die verbrauche ich im Winter en masse!

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, meine Füße verdorren im Winter auch so schlimm ._.
    Ich benutze eine Fußbutter von alverde, die ich sehr gern mag, ansonsten bleibe ich immer Winter recht cremefaul^^

    AntwortenLöschen
  6. Mir gehts da genauso wie dir. Wenn ich abends unter der Decke liege und meine Füße sind trocken, dann stört mich das so sehr, das ich einfach nicht einschlafen kann :/
    Und das eincremen nach dem duschen nervt ja auch mal sowas von. Bis der ganze Körper fertig ist, braucht es auch seine Zeit... leider muss ich das Sommer wie Winter machen.
    Benutze gerade die Body Butter von Fruttini Milky Orange, einfach weil ich so verliebt in den Duft bin XD

    AntwortenLöschen
  7. Ich benutze derzeit total gern die Balea Sheabutter Vanille Handlotion und zwar nicht nur für die Hände ;)Die Creme ist schön reichhaltig.

    AntwortenLöschen