Montag, 13. Mai 2013

Review: Artdeco Precision Fine Liner 01


Aufgrund der Tatsache, dass ich das Haus mittlerweile nicht mehr ohne Lidstrich verlasse, bin ich ständig auf der Suche nach dem perfekten Produkt, welches mir morgens Zeit und Stress erspart und es schafft mir ohne große Umstände zuverlässig einen schönen Lidstrich aufs Auge zu zaubern. Nachdem ich mit dem Artdeco Sensitive Fine Liner (Review) schon sehr zufrieden war, habe ich mir vor einigen Wochen den Artdeco High Precision Liquid Liner* in der Farbe "01 black" zum Testen ausgesucht, da mir die Handhabung des Sensitive Fine Liners zwar gut gefallen hat, ein schönes "Schwänzchen" als Abschluss des Lidstrichs aber immer viel Geduld und Fingerspitzengeduld erfordert hat.

Der Artdeco High Precision Liquid Liner ist in zwei unterschiedlichen Farbnuancen (schwarz und braun) erhältlich, kostet ~ 15,80€ und ist parfumfrei. Nachdem ich das Produkt mittlerweile seit rund 6 Wochen täglich benutze ist mir noch keine Abnutzung an dem Liquid Liner aufgefallen. Artdeco ist online bei Douglas**, Karstadt** und Parfumdreams erhältlich.
 


Artdeco beschreibt das Produkt wie folgt:
"Mit dem High Precision Liquid Liner können Sie einen exakten und feinen Lidstrich ziehen. Er enthält Carbon Black-Pigmente für einen intensiven, tiefschwarzen Lidstrich. Der hochwertige High Tech-Pinsel besteht aus feinsten Einzelfasern, die sich zu einer präzisen und flexiblen Spitze formen. Er ist leicht und einfach in der Handhabung und sehr gut haltbar."

Ich persönlich kann diese Beschreibung 1 zu 1 so bestätigen. Der Artdeco Precision Fine Liner ist absolut unkompliziert in seiner Handhabung und erleichtert mir meine morgendliche Schminkprozedur erheblich - der Lidstrich sitzt in einem Zug und kleine Korrekturen sind aufgrund der wirklich feinen Spitze, welchen einen absolut perfekten Widerstand vorweist, problemlos durchführbar. Auch der Abschluss des Lidstrichs ist daher kein Problem - egal ob dieser dezent oder markant ausfallen soll.

Zusätzlich zur Handhabung überzeugt mich der Precision Fine Liner durch seine wirklich tiefschwarze, leicht glänzende Textur, welche schon in einem Zug deckend ist und absolut makellos ist in Bezug auf die Haltbarkeit. Der Lidstrich bleibt den gesamten Tag dort wo er bleiben soll ohne in irgendeiner Art und Weise zu verlaufen oder zu bröckeln. Darüber hinaus neigt er auch nach dem Auftrag nicht zum "stempeln", was für mich sehr wichtig ist.




Auch wenn der Preis von 15,80€ für einen Eyeliner sehr hoch erscheinen mag, so finde ich ihn in diesem Fall in Hinblick auf das Preis- Leistungsverhältnis komplett angemessen und wäre jederzeit dazu bereit das Geld auszugeben. Für mich ist der Lidstrich morgens beim Schminken das größte "Stresspotential", gerade wenn es mal wieder schnell gehen muss, sodass ich großen Wert darauf lege, dass der Eyeliner auch wirklich dort landet wo ich ihn haben möchte und sich nicht auf dem Lid verselbstständigt, sodass ich im worst case nochmal von vorne beginnen muss. Dies ist mir bei diesem Produkt nicht ein einziges Mal passiert, was ich persönlich absolut zu schätzen weiß! Demenstprechend gibt es von mir an dieser Stelle eine klare Kaufempfehlung.

Eine Review zu der braunen Variante findet ihr übrigens hier bei MarisLilly! :)



* Dieses Produkt wurde mir unverbindlich vom Hersteller zur Verfügung gestellt.
** Affiliate Link

Kommentare:

  1. Schade, dass er doch ein wenig glänzt. Ich bin ein Riesenfan von matten Lidstrichen und benutze deswegen momentan den Eyemazing Eyeliner von Manhattan und den L'oreal Superliner Perfect Slim im Wechsel. Wäre der von ArtDeco matt, würde ich sogar 16 € dafür ausgeben, denn ein perfekter Lidstrich ist SO wichtig (Bzw. ruiniert ein mieser Lidstrich das ganze Make-up).

    AntwortenLöschen
  2. Ich benutze momentan den Artdeco Sensitive Fine Liner und leider nutzt sich die Spitze langsam ab.
    Vielleicht muss ich diesen mal als nächstes probieren :)

    LG Merrick

    AntwortenLöschen
  3. Hab den auch lange Zeit benutzt und war immer zufrieden! Wenn ich einen sehr feinen Lidstrich möchte Kram ich ihn auch immer raus, weil man wunderbar präzise mit ihm arbeiten kann. Bin mittlerweile aber mit den Loreal Superlinern schneller. Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Das wäre mal auch was für mich. Bin auch immer auf der Suche nach einem besseren :) bei mir gehst auch nicht ohne Lidstrich

    AntwortenLöschen
  5. Da kann ich voll und ganz zustimmen :)16 Euro sind zwar nicht wenig für einen Liner, aber er wird ja tagtäglich benutzt. Da zahlt sich die einfache Handhabung auf jeden Fall aus. Allein die Nerven sind mir das Geld wert^^

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich super an, aber da meine Augen öfter mal tränen und dann auc das Oberlid nass wird, brauche ich was wasserfestes. Bei mir haben bisher alle nicht wasserfesten Produkte versagt. Am besten klappt es bei mir mit dem Liquid Liner von Catrice (waterproof) und den Manhattan Gel Eyeliner. Blöde Schlupflider, hätte ich die nicht, könnte ich wahrscheinlich auch normale Liner nutzen.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Sieht echt klasse aus! :)
    Habe mich an Liquid Liner bis jetzt irgendwie noch nicht so rangetraut, aber das gefällt mir wirklich gut! Wobei ich mich wahrscheinlich eher für die braune Variante entscheiden würde :)

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  8. Die Spitze sieht wirklich schmal aus! Ich glaube sobald meine hier leer sind werde ich mal zu Artdeco greifen.

    AntwortenLöschen
  9. Der Artdeco Eyeliner war mein erster Eyeliner überhaupt & ich liebe ihn bis heute. Es passieren nahezu keine Patzer und er verblasst tagsüber auch nicht. Er ist einfach toll :) LG Jenny

    AntwortenLöschen
  10. Das Ergebnis kann sich sehen lassen :). Momentan schwöre ich auf den schwarzen LUSH Eyeliner *-* die Haltbarkeit ist wirklich klasse!

    AntwortenLöschen