Dienstag, 17. April 2012

[Rezept] Wenn's mal wieder schnell gehen muss... #2


Nachdem das letzte Rezept zu den Nudeln in Tomaten-Mozzarella Sauce so gut bei euch ankam, möchte ich euch heute ein zweites Rezept der Kategorie "Wenn's mal wieder schnell gehen muss..." mit euch teilen - Spaghetti mit Spinat-Feta Sauce. Als Kind habe ich Spinat von ganzem Herzen gehasst. Ein oft gesehenes Essen war bei uns bspw. Salzkartoffeln mit Rahmspinat und Spiegelei. Der "gute" Spinat von Iglo, der (in meinen Augen :D) aussieht, als wäre er schonmal gegessen worden. Auch heute mag ich ihn immernoch nicht essen, dafür habe ich tiefgefrorenen Spinat ohne irgendwelche Zusätze für mich entdeckt. Von diesem ist seitdem meist immer ein Beutel im TK-Schrank, da er sich hervorragend dazu eignet um mal eben einen Auflauf oder eine Nudelsauce aufzupeppen. 

Zutaten (für 2 Personen)

  • etwas Butter
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml Milch
  • 1 Packung Feta
  • 400 gr TK Spinat
  • 100 ml Sahne (kann bei Bedarf durch weitere 100 ml Milch ersetzt werden)
  • Salz und Pfeffer
  • 250-300 gr Spaghetti

Zubereitung:
  1. Nudelwasser mit etwas Salz zum Kochen bringen und die Spaghetti darin versenken.
  2. Butter in der Pfanne zerlassen, gewürfelte Zwiebeln und den gehackten Knoblauch darin glasig dünsten. Anschließend mit der Milch ablöschen, den gefrorenen Spinat hinzugeben und zugedeckt auftauen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Feta grob zerkleinern und anschließend zur Spinat-Milch Mischung in die Pfanne geben, mit der Sahne ablöschen und gut unterrühren bis sich der Feta aufgelöst hat.
  4. Mit Salz und Pfeffer würzen (lieber vorerst sparsam mit dem Salz umgehen, da die Sauce durch den Feta schon sehr kräftig wird).
  5. Die Nudeln abgießen und direkt unter die Sauce heben. Fertig!

Kommentare:

  1. Das klingt aber lecker! Wird gleich demnächst mal ausprobiert, denke ich. :)

    AntwortenLöschen
  2. Lecker :) Ist auch mein Geschmack!

    AntwortenLöschen
  3. sieht sehr lecker aus *_*
    LG <3

    AntwortenLöschen
  4. Wenn es bei uns schnell gehen muss, wird einfach ein Päckchen TK Spinat mit einem Becher Schmelzkäse in den Topf geworfen und zusammen aufgekocht und gewürzt.
    In der Zwischenzeit kann noch etwas Kochschinken reingeschnitten werden oder eine Dose Tuhnfisch mit rein.
    Mit Feta klingt auch lecker, wird sicher ausprobiert :p

    AntwortenLöschen
  5. Hm, leckeres Rezept, ich nehme meist eingelegten Schafskäse, da sind direkt Kräuter und Knoblauch mit dran und auch sehr zu empfehlen :)

    AntwortenLöschen
  6. Egal was es ist, hauptsache mit Nudeln! Sieht echt guut aus!

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht lecker aus, weiß ich ja was ich morgen kochen kann :-) Danke für das Rezept.
    Aber schmunzeln musste ich schon denn... Salzkartoffeln, Spinat und Spiegelei gabs bei uns auch immer ;-))

    Liebste Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. So ähnlich mache ich Spinatspagehtti auch. Ich ersetze nur die Milch durch Haferdrink.
    Sehr lecker - immer wieder.

    AntwortenLöschen
  9. Klingt lecker. Gut, dass ich alles im Haus habe, wird morgen direkt probiert :-)

    AntwortenLöschen
  10. klingt echt lecker :) wird die Tage gleich mal ausprobiert ;)

    AntwortenLöschen
  11. Wir haben den gleichen Geschmack :)

    AntwortenLöschen
  12. hört sich lecker an. Ich liebe Feterkäse nur könnte ich das zuhause nicht kochen den mein Freund ist überhaupt keinen Käse. :-(

    AntwortenLöschen
  13. Wie gut, dass ich den Post in meine Lesezeichen gespeichert hatte :) Hab es gerade nachgekocht ^.^ Bei mir hätte es zwar eher "Spinat mit Nudeln" heißen können, war aber trotzdem sehr lecker :)

    AntwortenLöschen
  14. Nachgekocht, weil ich wissen wollte, ob ich so dem Nachwuchs Spinat unterjubeln kann.
    Die ganze (!) Familie hat es für gut befunden und beschlossen, es in den Speiseplan aufzunehmen. Ein ganz herzliches Dankeschön für die Inspiration!

    AntwortenLöschen