Mittwoch, 14. August 2013

Rezept: Overnight Oats


Naturgemäß gehöre ich zu den Menschen, die morgens jede Minute verplant haben und vor dem Aufstehen um jede Minute kämpfen. Viel Zeit um Frühstück vorzubereiten bleibt hier nicht, sodass ich in der Vergangenheit entweder auf Smoothies zurückgegriffen habe oder das Frühstück ganz gestrichen habe. Dies hat sich vor einigen Wochen geändert als ich die Overnight Oats für mich entdeckt habe. Diese lassen sich ganz hervorragend am Vorabend zubereiten und müssen anschließend am Morgen nur noch "aufgemotzt" werden indem ratzfatz ein paar frische Zutaten reingeschnippelt werden.

Overnight Oats sind im Endeffekt nichts anderes als Haferflocken, welche bereits am Vorabend zusammen mit Milch und Joghurt in ein Gefäß nach Wahl gefüllt werden und so einweichen. Je nach Geschmack lassen diese sich mit jeglichen Früchten, Nüssen oder Aromen kombinieren, sodass der Phantasie hinsichtlich dessen keinerlei Grenzen gesetzt sind und jeder seine eigene Lieblingskombination finden kann. Hier möchte ich euch heute meinen derzeitigen Favouriten vorstellen inkl. der Mengenangaben, welche ich dafür verwende. :)


Zutaten:
  • 1/3 Cup kernige Haferflocken (~ 40 gr)
  • 1 EL geschrotete Leinsamen
  • 1/3 Cup Naturjoghurt (~ 40 gr)
  • 1/3 Cup Milch (~ 100 ml)
  • 1 TL Honig
  • 1 Banane
  • 1 Hand voll Blaubeeren
  • ein paar Mandeln
  • 2 EL Crunchy Müsli


Am Vorabend werden Haferflocken, Leinsamen, Joghurt, Milch und Honig in ein Gefäß nach Wahl gefüllt und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt. Ich bevorzuge hierfür Einmachgläser, da sich diese luftdicht verschließen lassen und auch optisch recht hübsch sind. ;) Am nächsten Morgen werden die restlichen Zutaten hinzugefügt und kurz untergerührt. Da mir Obst allein zu eintönig wäre, liebe ich es die Overnight Oats mit "knusprigen" Zutaten zu ergänzen wie Mandeln oder "Crunchy" Müsli. Letzteres mag ich am liebsten in möglichst ungesüßter Form und ohne viel Schnickschnack wie Schokolade und Co. Da ich dies bisher im normalen Einzelhandel nicht gefunden habe, habe ich mich umso mehr gefreut, als ich hier im Onlineshop von nu3 - die Nährstoffexperten fündig wurde. Dort findet ihr neben dem von mir bevorzugten Krunchy Pur Hafer Müsli auch viele andere leckere Dinge mit denen man seinem morgendlichen Müsli einen extra Kick verschaffen kann. :)

Wie handhabt ihr das morgendliche Frühstück? Gehört ihr zu den Menschen, die morgens ohne Frühstück nicht gescheit in den Tag starten können und sich dementsprechend viel Zeit dafür nehmen oder darf es auch nur ein Kaffee to go sein und ihr seid dennoch fit? :)

Kommentare:

  1. Hihi, auch ich habe seit zwei Wochen Overnight Oats für mich entdeckt! :)
    Ich bin ein Mensch, der unbedingt Kaffee und Frühstück braucht bevor es aus dem Haus geht. Aber allzu viel Zeit will ich dabei nicht "verlieren", deswegen bin ich auch so begeistert von den Overnight Oats.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht interessant und unheimlich lecker aus. Das probiere ich auch mal aus!

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Müsli und ähnliche Dinge, aber für mich msuses frisch und knusprig sein :D Ich mags schon nicht wenns zehn Minuten rumsteht.

    AntwortenLöschen
  4. Super lecker, esse ich auch sehr gerne zum Frühstück! ♥
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Früher hab ich nie gefrühstückt, aber inzwischen hab ich einigermaßen menschenwürdige Arbeitszeiten, wo ih dann auch gerne mal früher aufstehe. Bei mir ist es meist Kaffee und Cornflakes.

    AntwortenLöschen
  6. Darf ich dich bei Gelegenheit mal knutschen?! Zuckerfreies Crunchy, ich glaub's nicht... bisher hab ich das immer selbst gemacht, weil ich Dank Fruktosemalabsorption keinen Zucker (sondern nur Traubenzucker und Reissirup) vertrage, und mich geärgert, dass die Pfanne nur so kleine Portionen fasst, weil die so schnell leer sind.
    Als du "ungesüßt" geschrieben hast hab ich mich noch gefragt, wie das gehen soll, da ja der Zucker erst für die knusprigen Klumpen sorgt und ich noch keine haushaltszuckerfreie Variante gefunden hatte(, die auch nicht auf Honig zurückgreift), aber das dann ausgerechnet Reissirup als klebriges Süßungsmittel drin ist, damit hatte ich nicht gerechnet. Schade, dass es sowas anscheinend wieder nur im Internet zu bestellen gibt. =(
    Trotzdem vielen lieben Dank für den Tipp, das werde ich sicher früher oder später mal ausprobieren müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das normale Hafercrunchy von Alnatura ist mit Reissirup gesüßt und bei FM verträglich :) mag das sehr gerne, da ich auch eine Fructosemalabsorption habe. Da es das bei dm gibt, müsste das für dich leicht erhältlich sein.

      Löschen
    2. Echt? Das ist mir noch nie aufgefallen, dabei dachte ich, mittlerweile schon alle Packungen 5 mal umgedreht zu haben... Vielen lieben Dank für den Tipp! Wie praktisch, dass ich die Tage eh zu dm muss... =D

      Löschen
    3. Dieses ist das :) http://www.dm.de/de_homepage/ernaehrung/alnatura/produkte/muesli-flakes/crunchy/178446/hafer-crunchy_dinkel_179408.html Steht auch vorne drauf, dass es mit Reissirup gesüßt ist. Schmeckt wirklich gut!

      Löschen
    4. Ja, danke, das hab ich vorhin gleich gekauft. =D Ich hatte erst das Hafer in der Hand und hab mich schon gewundert, dass ja doch Zucker drin ist, aber dann hab ich die Aufschrift beim Hafer-Dinkel entdeckt.

      Löschen
  7. Das hört sich wirklich lecker an! Schon lange wollte ich soetwas mal ausprobieren und nun habe ich ein Rezept, wunderbar.♥
    Du hast oben zweimal 1 Banane stehen, ich glaube das ist keine Absicht oder?
    xoxoo Paula. :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe das Frühstück sehr lange einfach komplett ausfallen lassen. Oft habe ich dann auf der Arbeit schnell nen Apfel gegessen.

    Seit ich aber näher an meinem Arbeitsplatz wohne, habe ich morgens etwas mehr Zeit, weil ich nicht erst knapp 30km fahren muss.
    Jetzt esse ich morgens meistens auch Haferflocken. Allerdings keine Overnight Oats. Für mich gibt es nichts schlimmeres als Haferflocken mit Milch, mir wird schon beim Gedanken daran schlecht. Wenn ich mir dann auch noch vorstelle, dass die über Nacht in Milch eingeweicht wurden.. ohje ^^

    Mein Frühstück sieht deshalb so aus:
    Kölln Flocken + Schoko, angerührt mit etwas Leitungswasser
    und da schneide ich dann einfach ein bisschen Obst rein. Meistens Banane oder Apfel.

    Wenn ich mal keine Kölln Flocken im Haus habe, gibt es zum Frühstück einfach Cornflakes mit Milch. Ab und an hole ich mir auf dem Weg zur Arbeit auch ein Croissant o.ä. beim Bäcker.

    Aber komplett ohne Frühstück geht bei mir mittlerweile auch nicht mehr. Dass ich es früher bis zur Mittagspause ausgehalten habe ohne umzukippen ist mir heute ein Rätsel.

    AntwortenLöschen
  9. Spätestens nach ungefähr 3 Stunden wach sein brauche ich schon ein Frühstück, meist noch davor... Da ich aber auch meist nicht viel Zeit morgens habe, freue ich mich über deinen Tipp umso mehr! :) Ich brauche da auch immer Abwechslung, immer das Gleiche ist mir zu langweilig...

    AntwortenLöschen
  10. das sieht echt lecker aus :) Naja, ich bin morgens auch so der "Zombie" Typ, wir machen es auf der Arbeit so, dass immer eine von uns Brötchen holt und dann essen wir zwischendurch was :) Meistens aber unkreativ, mal Frischkäse, Käse oder Nutella... bin da leider nicht so gesund dabei :-/

    AntwortenLöschen
  11. Sieht lecker aus :) Ich hatte mir das Frühstück auch abgewöhnt, aber durch den blöden Porridge-Hype habe ich es dann doch mal selbst mit Haferbrei ausprobiert. Und ich bin nun schon seit 3 Wochen dabei und werd es wohl weitermachen. Ich bin dabei ziemlich faul und halte es schlicht und koche morgens fix einen Brei mit Wasser und einem Schluck Milch und lasse das ganze ziehen, während ich dusche. Ich esse den Brei dann mit ungesüßtem Apfelmus (auch gern welchem, das auch noch eine andere Fruchsorte beinhaltet) und das ist morgens für mich lustigerweise das absolut richtige... kann man gut wegessen, hat eine angenehme Konsistenz und durch die Wartezeit auch Temperatur und ist auch nicht die geschmackliche Überforderung :D

    AntwortenLöschen
  12. Mmmmhhh, das sieht ja himmlisch aus! ich will auuuch!!!!

    AntwortenLöschen
  13. Lecker, lecker, lecker!


    Liebe Grüße Ella ♥
    von soSparki

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab die Overnight-Oats heute zum ersten mal probiert und finde sie super lecker. Die gibt es jetzt öfter zum Frühstück.
    Hat es schon mal jemand mit Soja-Bananenmilch versucht?! :)

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin mittlerweile ein richtiger Oatmeal Fan geworden. Ich hatte mir vorgenommen regelmäßig und gesund zu frühstücken, weil ich generell gesünder essen/leben will und eigentlich nur Kaffee im Büro als Frühstück hatte. Mit Overnight Oatmeals geht es morgens trotzdem recht schnell und man hat eine Grundlage für den Tag. Ich merke auch echt den Unterschied und bin nun morgens einfach fitter. Das Rezept hier liest sich super. Mit Naturjogurt hab ich es noch nicht versucht. Das kommt gleich auf die Einkaufsliste, damit ich es morgen mal ausprobieren kann.
    Danke für die Inspiration! :-)

    AntwortenLöschen